Wenn man einen jungen Hund sein eigen nennt, dann ergeben sich viele Fragen. Wie erziehe ich ihn richtig? Welches Futter ist am besten geeignet? Welche Junghundegruppe ist die beste? Wie kriege ich es hin, dass der kleine Drecksack nicht immer laut kläffend zu fremden Leuten rennt? Wie hat er das schon wieder geschafft? Und überhaupt, wie soll das nur enden?

Die wichtigste, bedeutenste und existentiellste Frage ist beim Teufelchen im Moment aber eine ganz andere: Wann kommen verdammt nochmal endlich die Stehohren?

Spätestens seitdem F. sich darüber lustig macht, dass Klein-Arco laut ihrer Aussage wie ein Retriever-Mix aussieht und Tom ihn als Hüte-Labbi bezeichnet hat, liegen meine Nerven blank. Immerhin ist er ein echter Harzer Fuchs und die haben Stehohren! Sein Vater hat welche, seine Mutter hat welche und seine Geschwister auch. Nur Arco nicht, die Lappen sind so lang, dass er beinahe drüber stolpert. Aber das kommt noch … oder etwa nicht?

Wenn er auf dem Rücken liegt, dann stehn se schonmal. Und heute – ganz kurz – da stand das rechte Ohr auch für einen Moment. Bevor es wieder in bester Pluto-Manier zum Schlappohr wurde. Hrmpf.

Versteht mich nicht falsch, natürlich mag ich Arco, ein toller Hund, nur Quatsch im Kopf, Michael würde sagen, ein Kevin.

Aber das mit den Ohren, das macht mich fertig. Da bin ich eitel. Als ich ihn mit 8 Wochen bekommen habe, da waren es eindeutig Stehkippohren und es schien sich nur noch um eine Frage der Zeit zu handeln, bis sie stehen würden. Dann kam der erste Wachstumsschub. Und wie sie wuchsen. Die Ohren. Und Klein-Teufelchen sah aus wie ein hochbeiniger Basset.

F. hat natürlich schnell begriffen, dass da mein wunder Punkt liegt. Und so wird jeder noch so kleine – natürlich nuuur neckisch und liebevoll gemeinter Spruch meinerseits mit übelstem Schlappohren-Bashing gekontert. Gestern habe ich heimlich auf dem Klo Bilder von Harzer Füchsen angesehen und musste etwas weinen …

Ich habe es F. nicht verraten, weil ich weiss, dass sie sich die nächsten Wochen schlapp lachen würde. Aber beim mittäglichen Hundelüften ist es passiert. Eine junge Frau kam auf mich zu und fragte: „Ist der süß, ist das ein Golden Retriever?“

In meinen Gedanken hätte ich sie dafür gerne erschlagen. Golden Retriever … hat die eine Macke? So eine dämliche Ziege. Meine Reaktion „Mit so einem hässlichen Köter würde ich besser ruhig sein.“ wurde dann auch mit allgemeinem Unverständnis quittiert.

Aber naja, was soll man machen? Nun warte ich ab, der nächste Wachstumsschub ist schon im Anmarsch. Und auch wenn Wetten gegen mich laufen, ich gebe die Hoffnung nicht auf. Sie werden stehen, sie werden prächtig.

Und wenn nicht, naja, mit den Witzen kann ich leben lernen müssen, und so ein Hüte-Labbie ist ja auch was ganz besonderes. Darauf ein Sahnebonbon.

Update: Hell Yeah!!!! Sie sind da :-)

5 Kommentare
  1. Lisa Reimnitz
    Lisa Reimnitz sagte:

    Update hin oder her: ohne Beweisfoto glaubt Dir das hier kein Mensch… Am Ende ist es tatsächlich ein Golden Retriever Mix und Du hast einen schmusigen, schwulen Jonas-Benedict und keinen Kevin. Und darüber, lieber Normen, würde ich mich bei meinem nächsten Seminar bei Dir kaputtlachen!!

    Antworten
  2. Ann-Kathrin
    Ann-Kathrin sagte:

    Ich hab das Drama auch, bin aber von der ungeduligen Sorte und deshalb sieht mein Welpe aus wie frisch kupiert (isse natürlich nicht). Gott sei Dank bringt mir das hier in Ungarn nicht halb so viele dumme Blicke und Kommentare, wie in Deutschland ^^

    Wie alt ist denn Dein Hütelabbi? Also wie lang hast Du auf die Ohren gewartet?

    Antworten
  3. Rike
    Rike sagte:

    Die sind bestimmt ganz schnell wieder weg xD
    Und zum Schluss konnten sich die Ohren nicht einigen und du hast Fledermauskippohren zu Hause rumsitzen.

    Aber ist ja schön, dass der Arko jetzt im Rassestandard bleibt. Meiner hier hat ja früh angekündigt, dass er den Rassestandard für überflüssig hält und ihn dann Stück für Stück in die Tonne getreten. Fellfarbe, Nasenfärbung, Ohren, Größe? Alles was für pingelige Loser. Hauptsache ist doch, dass Hundi derartig neben der Spur läuft, dass alle erkennen, dass es nur ein Aussie sein kann.

    Antworten
  4. Mandy
    Mandy sagte:

    Oh ja, das kann ich so was von nachvollziehen – meinen HSH mit einem süssen Goldie zu verwechseln, ist oft die Ursache weiter an meiner Impulskontrolle zu feilen :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.