Meine liebste Sonntagsbeschäftigung ist es …

… mit meinen Hunden in Hausen-Anspach am Sportfeld spazieren zu gehen.

Denn dort trifft sich wochenends das Who is Who der Hundeschullerngruppen zwecks gemeinsamen Erziehungserlebnis.

Gerne erkennt man die Protagonisten an der Foodbag XPro einer bekannten Outdoorfirma, passend zur Bekleidung für Frauchen aus neuesten Weltraum-Materialien und K9-Geschirr mit lustigem Bapperl für den Hund.

Sobald ich die Erziehungsgruppe erspäht habe, suche ich mir eine möglichst ungünstige Ecke für eine Hundebegegnung und  forciere die Konfrontation. Ich also mit meinen Vieren einen guten Moment abgepasst und Zack:

Schon haben wir High Noon: Mein einer Rüde pöbelt was das Zeug hält (seitdem ich Tacker habe, fahre ich ohne Werbung auf dem Auto :-)), die drei anderen bauen sich bedrohlich auf und die gerade noch souverän daherkommende Hundeerlebnisgruppe gerät in helle Aufregung.

Ein buntes Wirrwarr aus hysterischem „Neeeeeeeiiiin“, Bleeeeeiiiib“, nervösen Nesteln im Futterbeutel und hektischem Gezerre an Leine mit Brustgeschirr sind die Antwort. Gepaart mit den aus dem aufbrausenden Chaos raustönenden Erklärungsversuchen der Hundeerziehungsgruppenleiterin – herrlich, der Sonntag hat mal wieder ein neues Highlight!

Also gehe ich weiter, meine Hunde beruhigen sich und die Hundeerziehungsgruppe schaut mir ungläubig hinterher – auf meine Rütter-Jacke … Herrlich.

6 Kommentare
  1. Mandy
    Mandy says:

    Hallo Normen, nun habe ich beinahe jeden Beitrag von dir „durch“, was hauptsächlich an deiner Schreibweise und den inhaltlichen Wahrheiten liegen mag, und nun, hier an dieser Stelle angekommen, bewegt mich doch tatsächlich nur eine Frage?! Rütter-Jacke… *ich schäme mich fast*
    Trägst du tatsächlich eine und wenn ja, zu welchem Zweck?

    Antworten
    • admin
      admin says:

      Hallo Mandy,
      nein, ich habe keine „Rütter“-Jacke:-) Die Geschichte entstand mal aus der Frage, wie man sich verhält, wenn man einen aggressiven Hund in der Öffentlichkeit maßregeln muss. Darauf habe ich geantwortet, dass ich für solche Fälle immer eine Rütter-Jacke anhätte, falls sich jemand beschweren würde.

      Antworten
  2. Mandy
    Mandy says:

    Sehr, sehr geil 😉
    Danke für deine fixe Antwort!
    Es freut mich, deine „Geschichten“ lesen zu dürfen – wenigstens dafür taugte FB *grins*
    Weiterhin mehr erfreuliches bei Arbeit und Freizeit, sowie weitere erheiternde Texte

    wünscht Mandy

    Antworten
  3. Jella
    Jella says:

    Ahahaha, das ist wirklich köstlich und ich kann es mir geradezu bildlich vorstellen!!!
    Wie wunderbar, das mit der Rütter-Jacke finde ich super. Merk ich mir.

    Antworten
  4. Conny
    Conny says:

    Oh nööö… bitte nicht konfrontieren. ich wär verrückt geworden mit meinem dackelmix 🙁 dat hätte echt zoff gegeben, ich glaub, ich muss mit dem auch zu einem hundeversteher 🙁 ich schleich eigentlich nur allein mit meinen hunden und mit fernglas bewaffnet durch die botanik. immer hoffend, dass uns NIEMAND begegnet, ist das nicht furchtbar… dabei sagt man doch, hundehaltung macht nicht mehr einsam…mich treibt sie in die isolation *schnief* aber.. ich bin froh dass ich diese seiten hier gefunden habe, der abend ist gerettet und ich lese seit langer zeit was erfrischendes !!! das ist das noch erleben darf ! DANKE und bitte bitte weitermachen ! am besten ein buch – CHAPEAU ! sie schreiben mir aus der seele , danke !

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ist auch sowas von gut: http://nomro.de/meine-liebste-sonnta…tigung-ist-es/ Vor allem der letzte Satz. Ich hab mich hier bald weggeschmissen, als ich mir die Blicke […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.