Kommunikation

Heute bin ich faul. Anstatt selber etwas zu schreiben, veröffentliche ich an dieser Stelle mal ein Behandlungs-Protokoll einer Tierkommunikatorin. Ja, es ist echt! Ich lasse das einfach mal weitestgehend unkommentiert – nur drei Anmerkungen. Der Hund hat sich als nicht taub rausgestellt und geniesst den Kontakt zu Artgenossen. Achja, und es ist ein Rüde.

Tierkommunikatorin „Darf ich mit dir reden?“

Hund: Mmmm (ganz tief in sich verkrochen, nach innen ->
Halte die Spannung nicht aus, werde sonst wahnsinnig!

„Was ist mit deiner Taubheit?“

War schon immer so, haben mich verstossen, Wurf (Geschwister) Mutter dann auch (habe Bild von Gewusel Welpen, sie lag traurig abseits) Dann haben Leute mich aus Mitleid genommen, war es gut (ca. 1J.?) Dann fing alles an (Bild Mann mit gr. Stock, schlug immer wenn er was nicht verstand, schlechtes Futter (Gestank) So ging es immer weiter (verschiedene Stationen) Dann hier, kann nicht mehr, Schläge, Kälte (draußen).

„Die anderen Hunde da?“

Neeh, will niemand – will für mich sein, kann nicht mehr ausschalten, will Erlösung, geht das?

„Ich will versuchen, wenn ich darf, dir zu helfen, wieder Vertrauen + Lebensfreude zu bekommen. Ich möchte es versuchen, ist es dir recht?“

Na, wenn du „das“ kannst, vielleicht geht ja wirklich noch was anderes (hat ein bisschen (Funken) Hoffnung.

„Was fehlt dir?“

Ruhe, Liebe, Entspannung. Kann es mir aber garnicht richtig vorstellen.

„Es gibt Tropfen für alle Lebewesen, damit die Seele wieder heil wird, würdest du sie nehmen?“

Na wenn du meinst,

„Das finde ich ganz toll von dir, dass du es versuchen willst.“

(Zeigt mir, wie er sich dauernd dreht) Ja, toll, dass du es siehst.

„Ja, jetzt ist aber gut.“ „Taubsein?“

Neeh, stört mich nicht, kenn’s nicht anders. Wenn man mir es gut zeigt, kapier ich schnell. (Menschen). Die am Anfang habend gemacht. Kann dann alles, naja fast. Stöckchen holen + so.

„Ja, du bist ne ganz tolle, das merk ich schon“

Kannst du mir jetzt helfen? (hat Hoffnung)

„Ja, ich versuch’s Danke Dir für deine Offenheit + dein Reden.“

Bin jetzt platt, ist ja das 1. Mal, dass ich sowas mache, Puh.

„Vielen Dank, entspann dich und ruhe dich aus.“

Bachblüten:
Rock Water Nr. 27
Gentian Nr. 12
Rock Rose Nr. 26
Willow Nr. 38

16 Kommentare
  1. Ursl
    Ursl says:

    Willow: Die wirft dem Hund doch glatt Undankbarkeit vor und dass er keine Verantwortung für seine Situation übernehmen will, tztztz!

    Antworten
  2. Nora
    Nora says:

    Ich kenne das Ding schon… und ich wäre zu gern Mäuschen beim Vorgespräch – in welcher Form auch immer – gewesen. ^^

    Antworten
  3. Anne Scheel
    Anne Scheel says:

    WTF?!
    Wo haste das denn her? Legt sie die Hand auf, versetzt sich in Trance und diviniert dann die Antworten per Seelenlink oder wie funktioniert sowas? Oh man, ich kann nicht mehr…

    Antworten
    • admin
      admin says:

      Wir haben den Hund damals aus dem Tierheim übernommen und andeweitig untergebracht, da der Hund im Einzelzwinger Stereotypen zeigte. Dieses Prototkoll und die dazgehörigen Bachblüten wurden uns samt Hund überreicht.

      Antworten
  4. Ute
    Ute says:

    Ich kann mir nicht helfen, aber DAS liest sich, als wäre das die „Unterhaltung“ mit Twister, der jetzt seid fast 6 Monaten bei uns lebt und sich prima entwickelt hat 😀

    Antworten
  5. mathias
    mathias says:

    Ein Hundetrainer hat mal in einem Tier-Kommunikatoren-Forum die Geschichte eines erfundenen Hundes eingestellt. Von ca. 25 Antworten waren nur zwei Nachfragen, dass da doch etwas nicht stimmen könnte.

    Der Rest kommunizierte… wahrscheinlich mit sich selber.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.