Eilmeldung: Die Welt ist nicht schlecht.

Liebe Menschen,

in Paris stürmen ein paar Idioten die Redaktion eines Satiremagazins und töten Menschen. Trotzdem ist die Welt immer noch nicht schlecht.

Denn die überwältigend große Mehrheit ist schockiert und verurteilt diesen Wahnsinn. Und das ist ein gutes Zeichen.

Auch in den nächsten Tagen wird die Welt nicht besser oder schlechter. Auch wenn wir uns alle noch wundern werden – über Freunde, Bekannte und Nutzer der sozialen Netzwerke.

Denn schlimme Ereignisse setzen nicht nur Entsetzen, sondern auch jede Menge Dummheit und Verallgemeinerungen frei.

Es ist ja auch bequem. Ein Haufen Spinner startet einen Angriff auf die Meinungsfreiheit im Namen eines Gottes, der, so es ihn denn gibt, entsetzt mit dem Kopf schütteln würde, so er denn einen hat.

Ein anderer Haufen Spinner sagt, man habe es ja immer gewusst.

Und die einen oder anderen, die sonst vielleicht mal ein verschämtes „Like“ unter irgendeinen islamophoben, fremdenfeindlichen oder sonstwie verschwurbelten Nonsense setzen, fühlen sich jetzt berufen, der Welt ihre Meinung kundzutun.

Oliver Kalkhofe hat es in seinem Statement gut auf den Punkt gebracht.

Ein wie auch immer gearteter Allmächtiger, egal wie er oder sie heisst, wäre durchaus in der Lage, sich selber eines lästigen Problems zu entledigen. Dafür braucht es weder selbsternannte Gotteskrieger noch selbsternannte Verteidiger des Abendlandes.

Wenn schlimmes passiert, dann hilft nur denken.

Denn all die großen und kleinen Brandstifter werden jetzt um die Ecke kommen und behaupten, dass sie immer Recht hatten. Und sie werden viele „Likes“ bekommen.

Doch eine Meinung wird nicht richtiger, nur weil sie von vielen vertreten wird.

Es sind harte Fakten und Zahlen sind, die sie widerlegen.

Die Welt ist nicht schlechter als vorgestern, sie ist einfach nur um ein Unrecht reicher.

Es ist lediglich schwerer geworden, dem ganzen Unsinn zu begegnen.

4 Kommentare
  1. Udo
    Udo says:

    Wenn ich nicht ein Facebook Verweigerer wäre, würde ich Dir jetzt ein „LIKE“ schicken…
    also bitte, fühl Dich „geliked“

    Antworten
  2. gabi
    gabi says:

    Die Welt ist heute nicht schlecht oder schlechter, aber eindeutig bevölkert von sehr vielen ver-rückten, entfesselten, vereinfachten Menschen, was mich fast schon entsetzt, zumindest verwundert, dass der Deckel noch hält. Wollen wir hoffen, dass die Mehrheit der Deutschen, der Europäer, der Welt sich nicht verleiten lässt, den Deckel gewaltsam vom Topf zu reißen und statt dessen die Flamme darunter herunter dreht.

    Antworten
  3. sandra
    sandra says:

    Du sagst es .
    Gestern in Saarbrücken standen 250 „sagida“ Spinner alleine in der Landschaft ,während fast 10000 Menschen mit Herz UND Hirn bewiesen das die Welt besser ist als man manchmal denkt.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.